Was vor Burnout schützt: 

Hinsichtlich der arbeitsbezogenen Schutzfaktoren konnte die Arbeitspsychologie folgende wichtige Bedingungen ausmachen, die Sie und Ihre Mitarbeiter vor Burnout schützen:

  • Entfaltungsmöglichkeiten in der Arbeit

  • abwechslungsreiche Aufgaben

  • qualifikationsgerechte Aufgaben

  • persönliche Freiräume

  • Klima des gegenseitigen Vertrauens

  • Unterstützung durch Kollegen

  • partnerschaftliches Verhältnis zwischen Vorgesetzten und Untergebenen.

Daneben schützen bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, wie das Gefühl von Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit vor emotionaler Erschöpfung. Verstehbarkeit meint, dass die Welt als geordnet und strukturiert wahrgenommen wird und nicht als chaotisch, zufällig oder unerklärlich. Handhabbarkeit beschreibt die persönliche Überzeugung, dass Schwierigkeiten und Probleme mit Hilfe der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten oder durch Unterstützung von Freunden und Kollegen lösbar sind. Sinnhaftigkeit schließlich meint die Einstellung, dass es sich lohnt, in die Anforderungen des Lebens Energie zu investieren. Probleme werden als Herausforderungen begriffen. 

Das Ausmaß dieser Eigenschaften ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Es ist das Ergebnis der positiven und negativen Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens sammeln.