Entdecken Sie die Seite, indem Sie die Maus über die Steine bewegen!

Druckversion hier!

1. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter nur mit ergonomisch einwandfreien und qualitativ hochwertigen Geräten arbeiten.
2. Sorgen Sie dafür, dass bei Ihren Mitarbeitern eine Arbeitsplatzanalyse durchgeführt wird und die festgestellten Problemfelder unverzüglich beseitigt werden. Eine hilfreiche Checkliste finden Sie in dieser Website auf der unteren Leiste unter 'Checkliste'.
3. Unterweisen Sie neue Mitarbeiter in den gesundheitsrelevanten Themen, die auf dieser Website unter dem Punkt 'Gut zu wissen!' zu finden sind. Sorgen Sie dafür, dass das Wissen in regelmäßigen Zeitabständen durch Fortbildungen aufgefrischt und erweitert wird.
4. Führen Sie regelmäßig Mitarbeitergespräche, in denen Sie Feedback geben über Arbeitsverlauf und -ergebnis und gesundheitsrelevante Probleme am Arbeitsplatz ansprechen.
5. Gestalten Sie in regelmäßigen Zeitabständen Workshops, an denen alle Mitarbeiter Ihrer Abteilung teilnehmen und gemeinsam über Problemfelder gesprochen wird und Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden.
6. Gemeinsame Aktivitäten fördern den sozialen Zusammenhalt der Abteilung und die gegenseitige Unterstützung. Laden Sie doch einmal Ihre Mitarbeiter zu sich nach Hause ein oder besuchen Sie gemeinsam eine Veranstaltung...
7. Achten Sie darauf, dass Ihre Mitarbeiter Aufgaben erfüllen, die Ihren Qualifikationen entsprechen und sie weder unter- noch überfordern.
8. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie es mit dem Thema 'Gesundheit am Arbeitsplatz' ernst meinen, indem Sie selbst ein Vorbild sind und sich gesundheitsbewusst verhalten.
9. Fördern Sie durch ernstgemeintes Lob und anerkennende Worte das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl Ihrer Mitarbeiter. Bewahren Sie sie aber auch vor überzogenen, perfektionistischen Ansprüchen an sich selbst.
10. Gewähren Sie Ihren Mitarbeitern ausreichend Entscheidungsspielräume. Durch ein selbstbestimmtes inhaltliches und zeitliches Vorgehen können Stresssituationen umgangen werden. Außerdem fördern Entscheidungsspielräume die Persönlichkeitsentwicklung.