Gesprächskreise setzen sich zusammen aus den Mitarbeitern einer Abteilung sowie Vertretern der Unternehmensleitung. Ein Gesprächskreis ist nicht dazu gedacht, über technische Probleme zu sprechen. Vielmehr geht es darum, dass Beschäftigte ihre Unzufriedenheit, ihren Frust und ihren Unmut äußern können: Auf Basis einer Aussprache soll  gemeinsam nach einer Problemlösung gesucht werden.

Gesprächskreise können eine reinigende Funktion haben und das Betriebsklima spürbar verbessern. Notwendige Voraussetzung dafür ist ein offenes Gesprächsklima. Die Mitarbeiter dürfen keine Angst davor haben, Kritik zu äußern und auf soziale Missstände aufmerksam zu machen. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter zur Aussprache, haken Sie nach, präzisieren Sie Kritik und schenken Sie Ihren Mitarbeitern volle Aufmerksamkeit. Auf diese Weise beugen Sie Mobbing vor und stärken den sozialen Zusammenhalt - eine der wichtigsten Ressourcen im Kampf gegen Belastungen.

Bild: Gespraechskreis