Einfühlsam führen heißt, sich in die Lage der Mitarbeiter hineinzuversetzen und zu überlegen, wie deren Lebensqualität am Arbeitsplatz gesteigert werden kann. Wer einfühlsam führt, legt Wert darauf, dass die Arbeitsaufgaben

  • interessant sind,

  • keine körperlichen oder seelischen Schädigungen hervorrufen,

  • den Bedürfnissen, Erwartungen, Kenntnissen und Fähigkeiten der Beschäftigten entsprechen und

  • Raum für intellektuelle Entwicklung geben sowie komplexes Denken und Problemlösetechniken fördern.

Einfühlsam führen heißt aber auch, sich Gedanken zu machen, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten Mitarbeiter haben sollten, damit sie ihre Arbeitsaufgaben gesundheitsgerecht ausführen können. Diese Überlegungen sollten schließlich in dem Bemühen münden, die Beschäftigten bei der Aneignung dieser Qualifikationen zu unterstützen.